sprechblase-k

Sie suchen etwas besonderes?
Sprechen wir doch darüber!

>> Kontakt

Wohnen oder Arbeiten?

Bei uns finden Sie das

passende Mietobjekt.

Wir haben ein attraktives Angebot an eigenen Mietobjekten in den Bereichen Gewerbe und Wohnen und verfügen über ein breites Netzwerk, das bei der Suche von geeigneten Mietobjekten stets hilfreich ist.

Gewerbe
Ein Büro im Zentrum von Aarau
Bahnhofstrasse 57, 5000 Aarau
CHF 1050.– / 1 Zimmer / Fläche 44 m2

Der Büroraum befindet sich im 3. OG. Eine Toilette ist zur Mitbenutzung vorhanden. In wenigen Gehminuten sind Sie mitten in der Stadt zum Lunch, aber auch schnell am Bahnhof nach dem wohlverdienten Feierabend.

Bezug per sofort oder nach Vereinbarung.

Gewerbe
Ein Büro im Zentrum von Aarau
Bahnhofstrasse 57, 5000 Aarau
CHF 1250.– / 2 Zimmer / Fläche 55 m2

Der Büroraum befindet sich im 3. OG. Eine Toilette ist zur Mitbenutzung vorhanden. In wenigen Gehminuten sind Sie mitten in der Stadt zum Lunch, aber auch schnell am Bahnhof nach dem wohlverdienten Feierabend.

Bezug per sofort oder nach Vereinbarung.

Gut zu wissen

Wie unterscheiden sich die Vertragsregeln für Geschäftsräume zur Wohnraummiete?

Bei der Miete von Geschäftsräumen gelten teilweise andere rechtliche Bestimmungen als bei der Wohnraummiete. Beispielsweise gibt es bei der Höhe der Mietkaution keine Limite. Unterschiede gibt es auch bei der Kündigung, diese beträgt für Firmenräume mindestens sechs Monate. Ein Vorteil der Geschäftsmiete besteht darin, dass wer das Mietverhältnis vorzeitig beenden will, die Möglichkeit hat, dieses mit schriftlicher Zustimmung des Vermieters auf einen Dritten zu übertragen. Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn ein Geschäft verkauft werden soll.

Braucht es für Geschäftsräume eine Betriebshaftpflicht?

Obschon kein Obligatorium besteht, empfehlen wir den Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung. Damit sind Betriebe auch dann versichert, wenn einem ihrer Kunden in den Geschäftsräumen etwas zustösst und die Firma dafür haftpflichtig ist. Denn die Privathaftpflichtversicherung übernimmt in der Regel keine Schäden, die bei der beruflichen Tätigkeit verursacht werden.

Wie ist das Vorgehen bei Umbauten in den Geschäftsräumen?

Die Bedürfnisse von Geschäftsräumlichkeiten kann sich verändern. Sobald dafür bauliche Massnahmen erforderlich sind, ist die Mietpartei dazu verpflichtet, die Verwaltung zu informieren und um eine schriftliche Zustimmung zu ersuchen. Diese entbindet nicht von der Pflicht, die Umbauten beim Auszug rückgängig zu machen. Doch kann eine solche Regelung vereinbart werden, falls sich beide Parteien einig sind.

Ist für die Untervermietung die Zustimmung des Vermieters nötig?

Die Mietpartei muss den Vermieter vorgängig über die beabsichtigte Untervermietung informieren und auf Verlangen die Bedingungen des Untermietverhältnisses offenlegen. Die Untermiete kann untersagt werden, wenn der Hauptmieter einen überhöhten Mietzins festlegen will oder wenn dem Vermieter durch die Untermiete Nachteile (z.B. Überbelegung) entstehen. Die Untermiete darf höchstens 10 Prozent höher als die vertraglich festgelegte Miete sein.

Was gilt es bei einer Kündigung zu beachten?

Falls Sie planen einen Mietvertrag aufzulösen, muss die schriftliche Kündigung auf jeden Fall eingeschrieben verschickt werden und rechtzeitig beim Vermieter eintreffen. Wichtig ist, dass das Schreiben von den Berechtigten unterschrieben wird sowie Kündigungstermin und die Fristen klar daraus hervorgehen.